Beiträge

CGPA und Kanz­lei Michae­lis koope­rie­ren.

Unser neu­er Ser­vice für unse­re Ver­si­che­rungs­neh­mer. Damit Versicherungsmakler/innen in einem sich anbah­nen­den Streit von Anfang an recht­lich abge­si­chert und infor­miert sind:

Unter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen wird der Ver­si­che­rungs­mak­ler Erfül­lungs­ge­hil­fe des Ver­si­che­rers?

Als Ver­si­che­rungs­mak­ler ver­tre­ten Sie bekannt­lich die Inter­es­sen Ihrer Kun­den und nicht die eines Ver­si­che­rers. Nutzt ein Ver­si­che­rer den Ver­si­che­rungs­mak­ler jedoch geschickt, um sei­ne eige­nen Inter­es­sen beim Kun­den durch­zu­set­zen, kann dies dazu füh­ren, dass der Mak­ler plötz­lich als Erfül­lungs­ge­hil­fe ange­se­hen wird. Das LG Ham­burg hat­te sich mit einem kurio­sen Fall zu beschäf­ti­gen:

kanzlei-michaelis.de/unter-welchen-voraussetzungen-wird-der-versicherungsmakler-erfuellungsgehilfe-des-versicherers/